Liveaboard-Tauchen in Französisch-Polynesien: Alles, was Sie wissen müssen
Das Liveaboard-Tauchen in Französisch-Polynesien ist ein einzigartiges Erlebnis, bei dem Sie durch wunderschöne Atolle tauchen. Erkunden Sie die natürlichen Lebensräume von Meeresräubern wie Haien und Mantas und entdecken Sie die Vielfalt der Korallenriffe und lebendigen Meeresökosysteme.
photo1

Liveaboard-Tauchen in Französisch-Polynesien: Alles, was Sie wissen müssen


Das Liveaboard-Tauchen in Französisch-Polynesien ist ein einzigartiges Erlebnis, bei dem Sie durch wunderschöne Atolle tauchen. Erkunden Sie die natürlichen Lebensräume von Meeresräubern wie Haien und Mantas und entdecken Sie die Vielfalt der Korallenriffe und lebendigen Meeresökosysteme.


photo2

Was ist Liveaboard-Tauchen?


Liveaboard-Tauchen ist eine Art des Tauchreisens, bei der Taucher mehrere Tage oder Wochen auf einem speziell für das Tauchen konzipierten Boot leben. Liveaboard ist ideal für diejenigen, die mehrere Tauchplätze erkunden möchten, ohne jedes Mal ins Hotel zurückkehren zu müssen.



Beliebte Reiseziele in Französisch-Polynesien


Die Tuamotu-Inseln sind das Hauptziel für Liveaboard-Tauchen in Französisch-Polynesien und umfassen über 80 Atolle, die sich über eine riesige Fläche erstrecken. Beliebte Atolle sind Rangiroa und Fakarava, die beide reiche und vielfältige Meeresökosysteme beherbergen.



Tauchen in Rangiroa


Das Rangiroa-Atoll ist eines der größten Atolle der Welt und bietet spannende Tauchgänge wie den Tiputa-Pass, der voller Haie, Delfine und Mantas ist.



Tauchen in Fakarava


Das Fakarava-Atoll ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und beherbergt eine Vielzahl von Meereslebewesen. Der Garuae-Pass ist der breiteste Durchgang in Französisch-Polynesien.


photo3

Vorbereitung auf das Liveaboard-Tauchen


Vor dem Liveaboard-Tauchen ist es wichtig, sich gründlich vorzubereiten. Überprüfen Sie zunächst, ob Ihre Tauchausrüstung einsatzbereit ist, trainieren Sie Ihre Tauchfähigkeiten und stellen Sie sicher, dass Ihr Gesundheitszustand gut ist.



Erforderliche Tauchausrüstung


Zu den notwendigen Ausrüstungen für das Liveaboard-Tauchen gehören ein Tauchanzug, eine Maske, ein Schnorchel und Tiefseetauchausrüstung wie ein Lufttank und ein Tarierjacket.



Training der Tauchfähigkeiten


Es ist wichtig, die Tauchfähigkeiten zu beherrschen, insbesondere für das Tauchen in starken Strömungen und in großen Tiefen. Das Tauchen in Französisch-Polynesien kann aufgrund der starken Strömungen und der Anwesenheit großer Meeresbewohner herausfordernd sein.



Gesundheitsüberprüfung


Da Tauchen eine körperlich anspruchsvolle Aktivität ist, sollten Sie vor dem Tauchen eine Gesundheitsüberprüfung durchführen, insbesondere der Atemwege und der Herzfunktion.


photo4

Die richtige Liveaboard-Yacht auswählen


Die Wahl der richtigen Liveaboard-Yacht ist entscheidend. Berücksichtigen Sie die Größe des Bootes, die Ausstattung an Bord und die Erfahrung des Tauchteams.



Aqua Tiki II


Die Aqua Tiki II ist ein 18 Meter langer Katamaran mit komfortablen Kabinen für bis zu 10 Taucher. Das Boot fährt von Fakarava ab und bietet Tauchtouren von 7 bis 15 Nächten an.



French Polynesia Master


Die French Polynesia Master ist ein speziell für das Tauchen konzipiertes Boot mit einer Länge von 43 Metern und 13 Kabinen, die bis zu 25 Taucher aufnehmen können. An Bord gibt es moderne Annehmlichkeiten wie ein Restaurant, eine Lounge und hochmoderne Tauchausrüstung.


photo5

Weitere Sehenswürdigkeiten in Französisch-Polynesien


Neben dem Tauchen bietet Französisch-Polynesien auch andere interessante Sehenswürdigkeiten, wie wunderschöne Strände, Perlenfarmen und traditionelle Dörfer mit reicher Kultur und Tradition.



Strände und Perlenfarmen


Französisch-Polynesien verfügt über wunderschöne Strände und kristallklares Wasser, wo Sie sich am weißen Sandstrand entspannen oder die berühmten schwarzen Perlenfarmen besichtigen können.



Traditionelle Dörfer


Der Besuch traditioneller Dörfer ist eine großartige Gelegenheit, die Kultur und Traditionen von Französisch-Polynesien kennenzulernen. Die Einheimischen heißen Touristen herzlich willkommen und teilen gerne ihre Lebensgeschichten.


photo6

Wichtige Hinweise für das Tauchen in Französisch-Polynesien


Das Tauchen in Französisch-Polynesien ist sehr sicher, aber es ist wichtig, die Ratschläge des Teams zu befolgen, um mögliche Unfälle zu vermeiden.



Einhaltung der Regeln


Es ist wichtig, die Tauchregeln strikt einzuhalten. In Französisch-Polynesien dürfen Open Water-Taucher bis zu 18 Meter tief tauchen, während Advanced Open Water- und Rescue Diver-Taucher bis zu 29 Meter tief tauchen dürfen.


2024-07-10 15:19:06

ข่าวที่เกี่ยวข้อง

ไม่มีข่าวที่เกี่ยวข้อง

ข่าวอื่นๆ






เรียนดำน้ำกรุงเทพ | เรียนดำน้ำภูเก็ต | สอนดำน้ำกรุงเทพ | สอนดำน้ำภูเก็ต
ทริปดำน้ำประเทศไทย | ทริปดำน้ำต่างประเทศ | บทความดำน้ำ


Home | Abount us | Contact us
Terms and conditions | Terms of use | Privacy

ไทย | English | 中文 | 日本語 | 한국어 | Français | Deutsch | Español | русский | हिन्दी